FANDOM


Eingesandt

Abgedruckt

Abwassergebühren sind angemessen
Mit Erstaunen und Unverständnis kann man nur die Aussagen der CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat zu den
Abwassergebühren zur Kenntnis nehmen. Wider besseren Wissens wird hier wiederholt die falsche Aussage getroffen, die Gebühren
seien zu hoch.
Zur Sache ist zu erläutern: Die Schmutzwassergebühren sind 2010 auf 1,65 EUR angepasst worden. Hintergrund dafür sind die
umfangreichen Investitionsvorhaben bei der gemeinsamen Kläranlage Koblenz, die anteilmäßig auch von den Gebührenzahlern in
der Verbandsgemeinde finanziert werden müssen. Und für die Mehrheit im Verbandsgemeinderat war und ist es schlüssig, diese
Investitionen nicht durch Schulden zu finanzieren, die auch noch teuer und lange Zeit zu verzinsen sind. Ohne diese Investitionen
müssten die Abwasserwerke Strafabgaben zahlen, die den Gebührenzahler teurer kämen.
Insoweit sind die beschlossenen Gebührenanpassungen mit Augenmaß auf der Grundlage der bereits 2010 vorliegenden
Investitionsplanungen erfolgt. Diese verhindern solche Strafabgaben und schützen die Umwelt. Die derzeitige Gebührenkalkulation
wurde im übrigen vom Wirtschaftsprüfer bei Vorlage der Jahresrechnung 2010 bestätigt. Und diese Prüfung erfolgt unabhängig und
neutral. (Pressemitteilung der SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat)

nicht abgedruckt

Heimat-Echo vom 07.04.2011Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki